Prüfung des Verhaltens unter klimatischer Beanspruchung

Im Bereich der Prüfung des Verhaltens unter klimatischer Beanspruchung ist das Labor für mineralische Baustoffe flexibel akkreditiert.


Mit moderner Mess- und Prüftechnik können unterschiedliche Frost-Tau-Wechselprüfungen mit und ohne Taumittel (u. a. CDF-, CIF-Test) durchgeführt werden. Dazu zählen u. a. die Prüfungen nach:


  • DIN EN 1338
  • DIN EN 1339
  • DIN EN 1340
  • BAW-Merkblatt "Frostprüfung"
  • CEN / TS 12390-9
  • Sächsischer Prüfrichtlinie


Über die Messung der Abwitterungsmenge und Beurteilung der Prüfkörperoberfläche nach einer bestimmten Anzahl von Frost-Tau-Zyklen können Aussagen über die Beständigkeit des Baustoffes hinsichtlich einer Frost-Tau-Wechsel-Beanspruchung gemacht werden. Diese Prüfungen werden sowohl zur Untersuchung der Eignung eines Baustoffes als auch im Rahmen von Schadensanalysen durchgeführt.


Neben der Prüfung des Frost-Tau-Wechsel-Widerstandes bietet der Geschäftsbereich Werkstoffe im Bauwesen weitere Umweltsimulationen an Werkstoffen an, z. B.
Salzsprühnebeltest oder Säurewiderstandsprüfung.


Kontakt

T +49 (0)341 6582-145
werkstoffe@ mfpa-leipzig.de