Berechnungen zur Temperaturverteilung im Brandfall

Wir berechnen für Sie die Temperaturverteilung infolge eines Brands in beliebigen dreidimensionalen (Verbund-) Querschnitten, selbstverständlich unter Berücksichtigung temperaturabhängiger Materialparameter (z.B. nach DIN EN 1992-1-2 oder nach selbst programmierten, aus Experimenten abgeleiteten Zusammenhängen für nicht genormte Werkstoffe und Strukturen). Mittels der Finite-Elemente-Simulationen liefern wir Ihnen für genormte (ETK, Hydrocarbonkurve, ZTV-ING-Kurve, EBA-Kurve) und/oder projektbezogene Temperatur-Zeit-Kurven zeitpunktbezogene Temperaturen in jedem Punkt des Bauteils. Auf diese Weise kann beurteilt werden, ob bestimmte Temperaturkriterien eingehalten werden.

Beispielhaft seien Stahlbetonkonstruktionen wie Stützen, Wände, Decken aber auch Schalenkonstruktionen, Tunnel und Brücken (Tunnelbrände, Brand unter Brücken, Brand auf Brücken) genannt. Die verwendeten FE-Modelle sind nach dem NAD zu DIN EN 1991-1-2, Anhang cc, validiert und für die Nachweise des baulichen Brandschutzes geeignet.


ERROR: Content Element with uid "813" and type "youtubevideo_pi1" has no rendering definition!

Ansprechpartner

Geschäftsbereichsleiterin
Dr.-Ing.
Susanne Reichel
T +49 (0)341 6582-106
F +49 (0)341 6582-135