Die ehemalige Aktienspinnerei in der Chemnitzer Innenstadt wurde ca. 1850 in Massivbauweise errichtet und besteht aus drei Vollgeschossen mit Gewölbekappendecken auf Gussstützen. Die Tragsicherheit der innen hohlen Gussstützen mit veränderlichem Außendurchmesser konnte rechnerisch ebenso wenig nachgewiesen werden wie die Tragsicherheit der genieteten Stahlträger, welche als Unterzüge die Lasten der Decken auf die Gussstützen ableiten. Deshalb wurde die MFPA Leipzig GmbH beauftragt, den Tragsicherheitsnachweis durch eine Probelastung vor Ort experimentell zu erbringen. Die Gussstützen wurden dabei biaxial bis ca. 3 MN (300 Tonnen) in-situ belastet.

Durch die Probebelastung konnte der Nachweis der Tragsicherheit erbracht werden. Die angeschlossenen genieteten Stahlträger (Unterzüge) wurden als 1 Feld- und Mehrfeldsystem mit den Gussstützen im Prüflabor originalgetreu aufgebaut und getestet. Auch für diese historische Konstruktion konnte so nachgewiesen werden, dass sie auch heute noch mit ausreichender Sicherheit alle Lasten abtragen können. Dadurch konnte die ehemalige Aktienspinnerei umgebaut und als Zentralbibliothek der Technischen Universität Chemnitz umgenutzt werden. Die MFPA Leipzig GmbH hat damit zum wertigen Erhalt dieses beeindruckenden Gebäudes beigetragen.

 

Fotos: Staatliches Immobilien- und Baumanagement – Freistaat Sachsen

Weitere außergewöhnliche Projekte

Montagesysteme nach EAD 280016-00-0602

Charakterisierung der Leistungseigenschaften unter Umgebungstemperatur und im Brandfall

Weiterlesen

Lärmschutzwandelemente aus Verbundsicherheitsglas an Schienenwegen

Ziel ist es, konkrete Vorschläge für das Erbringen des Verwendbarkeitsnachweises für die…

Weiterlesen

Schadensaufnahme, statische Berechnungen und Instandsetzungskonzeption nach dem Brand vom 18.05.2013

Aufgabe der MFPA Leipzig GmbH war es, den Schaden aufzunehmen und werkstofflich und den Tunnel…

Weiterlesen