Rissüberbrückung von flüssig aufzutragenden Abdichtungen

Durchführung von Prüfungen gemäß DIN EN 1062-7 (Verfahren C.2 - Statischer Biegeversuch) zum Nachweis der Rissüberbrückung von flüssig aufzutragenden Abdichtungen und Beschichtungen (z.B. Beschichtungen für LAU-Anlagen, JGS-Anlagen und Biogasanlagen) auch bei verschiedenen Temperaturen (-40 °C bis +80 °C). Akkreditiertes Prüfverfahren für (23 ± 2) °C.

DIN EN 1062-7, PG-AIV-F, PG-FLK, PG-MDS-FPD
Dipl.-Ing. (FH) Dirk Kautetzky
0341-6582-188
kautetzky@mfpa-leipzig.de

Tiefbau