Leipziger Fassadentag

Der Leipziger Fassadentag ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung, welche am 20. September 2022 bereits zum vierten Mal stattfindet. Die an der Durchführung beteiligten Unternehmen und Einrichtungen sind: MFPA Leipzig GmbH, HTWK, S&P, IFBT und DIBt. 

Ziel ist es, mit dieser Bildungsveranstaltung einen Treffpunkt für Fachleuchte und Interessierte des Fassadenbaus zu schaffen und mit einer Kombination aus Fachausstellung und Vortragsveranstaltung intensives Networking zu ermöglichen. 

Renommierte Wissenschaftler sowie Experten berichten bei dem Leipziger Fassadentag aus der Bauaufsicht und aus ihrer Praxis und informieren über Neuheiten dieses Fachbereiches. Fassaden sind der sichtbare Teil der Gebäudehülle und unterliegen daher erwartungsgemäß einem hohen Anspruch an die Architektur. Die gleichzeitig gestellten Anforderungen an Energieeinsparung, Schall- und Brandschutz sowie die Standsicherheit erfordern einen permanenten Wandel in der Gestaltung der Konstruktion. Im Wechselspiel zwischen der Innovation und der Sicherung der bauordnungsrechtlichen Schutzziele liegt der Spannungsbogen für Ingenieure und Architekten in der Forschung, Prüfung, Zulassung und Anwendung von Fassadenprodukten.

Die nächste Möglichkeit am Leipziger Fassadentag teilzunehmen, bietet sich Interessierten am 20.09.2022. Genauere Informationen sowie Möglichkeiten zur Anmeldung können Sie der Webseite entnehmen. 

Zur Webseite

Leipziger Abdichtungsseminar

Das Leipziger Abdichtungsseminar ist eine seit nunmehr 15 Jahren existierende, bundesweit anerkannte und renommierte Weiterbildungsveranstaltung, die von der MFPA Leipzig GmbH als Veranstalter unter Beteiligung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) und dem Deutschen Institut für Normung (DIN) durchgeführt wird. Das Seminar hat sich zum Ziel gesetzt, für das weitreichende Fachgebiet „Abdichtung im Bauwesen, interessierte Fachkreise regelmäßig über neue Anforderungen an Abdichtungen und Bauweisen sowie über aktuelle Entwicklungen im baurechtlichen und normativen Regelungsbereich, immer im Kontext mit der Baupraxis, zu informieren. 

Das Leipziger Abdichtungsseminar wendet sich an alle, die Abdichtungen planen, herstellen oder begutachten, interessierte Bauherren, Investoren, Behörden, Juristen, Studierende und andere Fachleute, die ihre Sachkenntnis erweitern wollen und will dazu die am Bau Beteiligten zusammenbringen. Es kombiniert eine Vortragsveranstaltung mit einer Fachausstellung, die zum Erfahrungsaustausch zwischen Expertinnen und Experten einlädt.

Zur Webseite

Leipziger Gewässerschutztag

Der Leipziger Gewässerschutztag ist eine bundesweit anerkannte Weiterbildungsveranstaltung, die von der MFPA Leipzig GmbH als Veranstalter unter Beteiligung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) und der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser durchgeführt wird. Der Leipziger Gewässerschutztag ist eine Informationsplattform und wendet sich an alle, die mit dem konstruktiven Gewässerschutz im Bereich des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG-Bereich) und den dafür geltenden Regeln und Besonderheiten konfrontiert sindNeben WHG Anlagen stehen auch Biogas- und landwirtschaftliche Anlagen im Fokus der Veranstaltung. Die Tagungsbeiträge, Fachinformationen und Präsentationen von Ausführungslösungen sollen Planern, Herstellern, Gutachtern, Behörden, Juristen, Studierenden und anderen interessierten Fachleuten die Möglichkeit geben, ihre Sachkenntnis zu erweitern. Der Leipziger Gewässerschutztag kombiniert eine Vortragsveranstaltung mit einer Fachausstellung zum intensiven Networking. 

Die noch relativ junge Veranstaltung hat sich zum Ziel gesetzt, die interessierten Fachkreise regelmäßig über neue Anforderungen an den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sowie über aktuelle Entwicklungen im baurechtlichen und normativen Regelungsbereich zu informieren. Dabei wird u.a. auf die jeweils aktuell geltenden Regeln und die sich daraus für die Verwendung und Anwendung von Bauprodukten, Bauarten und Bausätzen in Anlagen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen ergebenden Pflichten für Hersteller, Planer, ausführende Betriebe und Betreiber eingegangen.  

Zur Webseite